Merz b. Schwanen

Nachhaltigkeit ist doch nicht nur ein Wort!

Darf ich vorstellen, mein persönliches Bread & Butter Highlight 2011! Merz b. Schwanen ist eine Marke, eine Tradition, ein Qualitätsprodukt, eine Leidenschaft. Peter Plotnicki schafft es, mit einem einfachen Produkt und einer Leidenschaft für Vintage Kleidung, Höchstes zu vollbringen. Was 1911 von Balthasar Merz als Trikotwarenfertigungsstätte auf der Schwäbischen Alb gegründet wurde, haben die Plotnickis wiederentdeckt und vor der entgültigen Schließung bewahrt. Die Nachkommen der Familie Merz haben Namen und Maschinen zur Verfügung gestellt, um aus einer alten Tradition ein neues Bewusstsein wachsen zu lassen.

Die Kollektion besteht aus Oberteilen für Herren, basierend auf Modellen originaler Arbeiterwäsche der 20er, 30er und 40er Jahre, sowie Armee-T-Shirts der 60er. Teilweise leicht modifiziert, ist der Hauptbestandteil der Kollektion alten Originalen nachempfunden. Dazu gehören Knopfleistenhemden (henleys), Trikots (T-Shirts), Langarmtrikots (Longsleeves), sowie Besatzhemden in unterschiedlichen Variationen. Alle Teile werden, wie damals, mit der klassischen 7/8 Arbeiter-Armlänge angeboten. Das besondere Augenmerk liegt allerdings auf dem Zusatz ‘Fertigung in Deutschland’, was Peter Plotnicki wichtig ist zu erwähnen. Denn nicht nur die produzierte Base der Artikel stammt aus Deutschland, auch die Besätze, Knöpfe, Hängeetiketten und Verpackungen sind aus Heimatlanden. Selbst die Webetiketten im Artikel wurden auf historischen Jaquardband-Webstühlen gefertigt und mittels einer handgestochenen Lochkarte gewebt. Bei so viel Liebe zum Detail ist es wohl kaum noch nötig zu erwähnen, dass dem ganzen der Traum eines Vintage-Liebhabers zu Grunde liegt. Er ist ein Kenner, wenn es um authentische Herstellungs- und Verarbeitungstechniken geht und das ‘Original’ bleibt stets im Fokus.

Die Maschinen auf denen gestrickt wird sind original Rundstrickmaschinen der 20er bis 50er Jahre, und somit ist das Limit an Kapazität bereits vorgegeben. Ein, meiner Meinung nach, besonders attraktiver Punkt dieser Unternehmung. Eine begrenzte Anzahl an Maschinen mit einer begrenzten Kapazität geben den Takt vor, und eine Überschwemmung mit Merz b. Schwanen Shirts wird es deshalb wohl nie geben.

Die Shirts werden überwiegend aus ungebleichter Naturbaumwolle gefertigt. Weitere Farbvariationen sind Weiß, ein verwaschenes Blau, Rot, Graumeliert und Schiefer. Die besondere Charakteristika der Teile ist die unregelmäßige Oberflächen- und Wirkstruktur, bedingt durch die Fertigung auf den alten Maschinen. Es gäbe noch so viel über Merz b. Schwanen zu erzählen, doch schaut es Euch am besten selbst an unter: www.merz-schwanen.com.

Dieser Beitrag wurde unter Classy Men's Department, Classy Shops & Brands abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Merz b. Schwanen

  1. Holigan sagt:

    This post is an awesome atpetmt to cover most of casual clothing. T-shirts have always been an interest for me. I have bookmarked the page and will refer it to my friends too.

  2. Geißer Helmut sagt:

    Gibt es bei Ihnen einen Fabrikverkauf? Ich bin in Horb zuhause.
    Evtl Bezgsquellen. Besten Dank für Info. H.Geißer

  3. Guten Tag,

    Du betreibst hier einen wirklich interessanten Blog zum Thema Merz b. Schwanen | Classy-Style.com und mehr :-)

    Darum möchte ich bei Dir nachfragen, ob Dueventuell an einem Partner-Linktausch interessiert bist .

    Falls ja, dann kannst Du dich in einem Linkverzeichnis eintragen – natürlich sidn diese meistens kostenlos.

    Welche Vorteile ein Linktausch mit sich bringt, brauche ich Dir als Seitenbetreiber bestimmt nicht nennen :-)

    Empfehlung: http://www.swoogle.org

    Ich habe Deine Webseite http://classy-style.de/?p=1236 unter digg gespeichert.

    MfG
    Dong Sundberg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>