Kitchen Dreams: Take 12 Dish Towels

Unglaubliches habe ich kürzlich in einer Ausgabe der American Home von 1953 entdeckt. Nun wussten wir ja alle schon, dass die 50er besonders pragmatisch waren und die gute Dame von damals stets viel selber machte. Doch dieser Tipp hat mich begeistert. Hier findet Ihr eine einfache Anleitung, wie man aus 12 Geschirrhandtüchern eine neue Küchenausstattung zaubert:

Would you think a dozen dish towels could dress a kitchen so well? Curtains are made from four towels, two for each side: sew rings on top, and you don’t need to hem them. For four placemates, cut two towels in half and fringe the borders. Four chair-pad covers were cut from one towel each; half made the bottom, half made the top. The apron uses two towels, straps, pockets and bib are cut from one, the lower part uses another. Bias tape trims the apron, binds the chair-pad covers, and the tie-ons for the chair-pads.

So, nun viel Spaß beim nachmachen! Ich bitte um Bilder bei erfolgreicher Umsetzung.

Dieser Beitrag wurde unter Classy Home abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>