Das Western Shirt – Teil IV – H BAR C

H Bar C ist eines der ältesten und bekanntesten WesternWear Labels, welches maßgeblichen Einfluss auf die Popularität des Western Shirts genommen hat.  H Bar C Shirts sind berühmt für ihre aufwendige Machart und bieten die größte Vielfalt an Zierstickereien überhaupt. Sie zählen heute zu den begehrtesten Vintageobjekten unter Westernhemden. Besonders beliebt sind TwoTones, sowie Ausführungen mit Stickereien auf Kragen, Brust und Rückenpasse sowie den Manschetten.

Die Wurzeln von H Bar C reichen bis in das Jahr 1897 zurück. Der Firmenname entstand 1906 durch den Zusammenschluss von Samuel Christenfeld und M. Halpern, deren Unternehmen den Namen ”Halpern & Christenfeld” führte, kurz H Bar C. Halpern verstarb früh, jedoch blieb sein Initial im Label erhalten.

Bevor Ende 1940 mit dem Vertrieb von Western Shirts begonnen wurde, fertigte H Bar C Reitkleidung -und zubehör. Das ”Basishemd” wurde lange Zeit bei ”Rockmount” produziert (weshalb im Label der Name California Ranchwear zu finden ist) und dann bei H Bar C veredelt. Neben dem Hauptsitz in New York wurde eine zweite Niederlassung in Los Angeles eröffnet, in der maßgeblich diese Textilveredelungen durchgeführt und Einzelanfertigungen hergestellt wurden, unter anderem in Zusammenarbeit mit dem bekannten Hollywood Maßschneider Nudie. Viele Filmsets wurden zu dieser Zeit von H Bar C ausgestattet.

In 1972 wurde nach Gardena, Californien verlegt. Diese ”California-made” Western Shirts sind die begehrtesten überhaupt. Bis 1996 war H Bar C über hundert Jahre in Familienbesitz. Nach dem Tod von Bernie und Seymore Christenfeld, zwei Söhnen des Firmengründers, wurde das Label 1999 aufgelöst.

H Bar C hat seinen Designstil erfreulicherweise über viele Jahrzehnte nicht verändert, und den klassischen Charakter der 40er und vor allem 50er Jahre beibehalten. Dadurch sind H Bar C Hemden jedoch recht schwer zu datieren, da das Design wenig Hinweise geben kann. Für eine zeitliche Schätzung helfen einige Labeldetails:

Hemden der 40er Jahre zeigen im Label einen braunen ”H BAR C CALIFORNIA RANCHWEAR” Schriftzug auf weißem Grund welcher von einem Lasso umrandet ist. Statt dem Lasso gibt es auch eine Version mit einem Reiter zu Pferd sowie einem Kaktus, dann auf hellbraunem Grund.

In den 50er Jahren findet man den braunen Schriftzug ”H BAR C” mit einem gestickten Holzschild im Hintergrund, ”California Ranchwear”  darunter in grüner Farbe. Eine andere Version zeigt die braune Schrift ”Tailored by CALIFORNIA RANCHWEAR Los Angeles”.

Für weitere Labelinformation empfiehlt sich die Vintagefashionguild

Dieser Beitrag wurde unter Classy Fashion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>