Dapper-Man – The Gentleman’s Pomade Review

Mit dem ”perfekten” Produkt wird wohl schon seit dem Anbeginn des Handels geworben. Wenn es dieses Prädikat erlangen kann, dann bekanntlich immer nur im Auge des jeweiligen Anwenders. Mit ”Dapper-Man – The Gentleman’s Pomade” möchte ich eine in Deutschland eher unbekannte Pomade vorstellen, und möglicherweise erfüllt sie für den ein oder anderen eben jenen Anspruch.

”A perfect hair product”, so jedenfalls bezeichnet Steve Cochrum, Eigner von ”Dapper-Man Brands”, seine Pomade die er seit 2008 vertreibt. Das Rezept stammt aus den 30er Jahren, und wurde von ihm durch Zufall in einem Buch seines Vaters entdeckt. Die Zusammensetzung ist unverändert, lediglich Walfett, damals ein durchaus gängiger Bestandteil von Kosmetikprodukten und heute (zurecht) weitgehend verboten, wurde durch ein Äquivalenz ersetzt. Das besondere: ”Dapper-Man” ist wasserlöslich, besteht aus rein natürlichen Inhaltsstoffen und wirbt als ”green product” mit dem Gesundheitsbonus. Mögliche Nebenwirkungen wie Pomade-Akne oder Haarausfall, wie sie bei Produkten auf Mineralölbasis vorkommen können, sind daher äußerst unwahrscheinlich.

Verschiedene natürliche Öle und Wachse mit hautpflegenden Vitaminen und Fettsäuren, sowie Duftstoffe bilden in der Summe ihr Ganzes und versprechen ”The new definition of refinement for men”.

Äußeres & Inneres

Das Label der schwarzen Dose ist sehr gelungen im 30er Jahre Stil gehalten, und verpasst der Dose einen tollen Vintage ”Anstrich”. Stimmiger dazu wäre ein Behältnis aus Metall, leider trifft das nur auf den Deckel zu, die Dose selbst besteht aus Plastik. Der Schriftzug dürfte bekannt vorkommen, Namespate in leicht abgewandelter Form ist hier die bekannte  Film-Pomade ”Dapper-Dan” aus ”O brother, where art thou”.

Doch nun zum Inhalt: der erste Blick in die Dose wird überraschen. Die weisse, stumpf wirkende Masse erinnert eher an geschlagenes Eiweiss und lässt sich kaum mit dem Aussehen anderer Pomaden vergleichen. Die Anwendung ist leicht, denn sie lässt sich sehr gut in den Händen verreiben, und etwas erwärmt, besonders einfach ins Haar einbringen. Nach etwas Abkühlung kann das Frisieren beginnen, was sich ebenfalls einfach gestaltet. Die Pomade ist zunächst nicht besonders fest, härtet aber nach einigen Minuten noch etwas aus, und gibt einen mittelstarken Halt, wobei dieser nicht unwesentlich vom Haartyp abhängt. Für welliges, lockiges oder widerspenstiges Haupthaar wird der Härtegrad nicht ausreichen, um die Frisur dauerhaft in Form zu halten. Für gerades, leicht frisierbares Haar hingegen schon eher. Der Glanz ist schön seidig und dezent, bei Bedarf lässt sich immer einfach nachkämmen. Das Auswaschen der wasserlöslichen Pomade funktioniert ausgesprochen gut, bereits ohne Shampoo ist das Entfernen praktisch vollständig möglich.

Weniger als dezent ist der eher unspektakuläre Duft, der mit dem einer herkömmlichen Bodylotion oder Handcreme vergleichbar ist. Hier kann Dapper-Man im Vergleich mit anderen Pomaden nicht mithalten, wobei erwähnt sein sollte, dass Duft und Intensität auch immer eine persönliche Geschmacksache ist.

Zusammenfassung

Dapper-Man Pomade überzeugt mit ausgesprochen leichter Anwendung und lässt sich, wenn gewünscht, problemlos aus dem Haar entfernen. Das Haar bekommt gepflegten Glanz, der Halt ist mittelfest und für glattes und leicht frisierbares Haar formstabil.

Mit 14.99$ (~11,50 Euro) für die 70gr Dose ist ”Dapper Man”, wie die meisten vergleichbaren pflanzlichen Produkte, deutlich teuer wie Pomaden auf Mineralöl Grundlage (Vergleich: Black & White, 200gr für ca. 8 Euro). Dazu kommen noch Übersee-Versandkosten, da sie (bis dato) nur aus den USA im Online-Shop zu beziehen ist. Dafür bekommt man ein rein auf pflanzlicher/organischer Grundlage bestehendes Produkt mit qualitativ hochwertigen Inhaltsstoffen.

Wer mit Pomaden auf Mineralölbasis weniger gut zurechtkommt oder wegen allergischer Reaktionen vermeiden muss, sowie all diejenigen, die gerne eine gänzlich andere Pomade ausprobieren möchten und Wert auf biologische Inhaltsstoffe legen, ist Dapper-Man eine interessante und vielversprechende Alternative.

Inhaltsstoffe im Detail: Jojobaöl, Rizinusöl/Olivenöl Mischung, Bienen -und Carnubawachs, natürliche Duftöle

Moritz Kickhöfen

fb: Hillbilly Hepcat

Dapper-Man Pomade

Dapper-Man Pomade

Dapper-Man Pomade

Dapper-Man Pomade

Benutzt ihr Pomaden auf natürlicher Basis? Was ist eure ”perfekte” Pomade?

Dieser Beitrag wurde unter Classy Beauty, Classy Men's Department abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>