EVIL DENIM – Superior Vintage Workwear Jeans Review

EVIL DENIM ''Premier''

Auf dem letztjährigen Rhythym Riot habe ich die Bekannschaft von Nick aus Californien gemacht, seines Zeichens langjähriger Vintage-Trader und Besitzer der 30er-50er Jahre Repro-Kollektion ”Hollywood Rogue” in Los Angeles. Neben dieser Kollektion vertreibt er auch die ”EVIL DENIM Superior Vintage Workwear” Serie, für die er sich das ehrgeizige Ziel gesetzt hat, höchste Authentizität und hochwertige Fertigungsqualität zu einem vergleichsweise günstigen Preis anzubieten. Vor allem Letzteres ist, angesichts der nicht selten beeindruckenden Anschaffungskosten für Denim-Reproduktionen, eher die Ausnahme, und für Nick mit einer der Gründe, seine eigene Jeans Kollektion auf, beziehungsweise an die Beine zu stellen.  Diese besteht aktuell aus zwei Hosen -und einem Jackenmodell aus Indigo Denim, und soll in kürze um eine Chinohose im 30er Jahre Stil erweitert werden. In diesem Review möchte ich die ”Premier Line” Jeans vorstellen.

Linie

Mit hoch geschnittenem Bund und weitem Bein ausgestattet, ist der Stil maßgeblich an die 30er Jahre angelehnt, und ermöglicht guten Halt um die Hüfte bei angenehmer Bewegungsfreiheit. Diverse Vintage-Jeans dienten für den Schnitt als Vorbild, um ein möglichst authentisches Erscheinungsbild und hohen Tragekomfort zu erreichen.

Vintage im Detail

Wie es sich für eine authentische Herstellung gehört, finden sich neben der obligatorischen Webkante (Selvedge), bei EVIL DENIM mit rotem Webstreifen, Kupfer-Nieten an allen Ecknähten. Als besonderes Merkmal ist zudem die untere Naht des Hosenschlitzes vernietet, wie man es an vielen Vintage Jeans finden kann. Die Nieten besitzen keine Prägung und wirken daher etwas blank. Geräumige Gürtelschlaufen mit 6cm geben Platz für entsprechend breites ”Schnallwerk”. Kontrastierende Nähte in Gelb und Kupfer, sowie Winkelzierstiche auf den Gesäßtaschen runden die klassische Optik ab. Gleich darüber ist die sehr schöne ”Back Buckle” (aka chinch strap) angebracht. Sie ist aus einem Teil der Selvedge-Kante gefertigt und mit einer kräftigen Metallschnalle versehen. Ein sehr individuelles und gelungenes Detail. Die Uhrentasche ist ebenfalls aus solch einem Stück gefertigt. Für den Verschluss sorgen tolle, silberne Donut-Buttons, die wunderbar zum Workwear Stil der Hose passen. Versäumt ist das Bein außerdem mit einem schönen Kettenstich (heutzutage ist ein Steppstich die Regel).

Garn & Gewebe

Ein kräftiger, mit 12oz mittelschwerer, und eng gewobener raw denim (ungewaschen und unbehandelt) bildet das Fundament der ”Premier Line” Jeans. Er wird in Japan hergestellt und wurde von Nick selbst ausgewählt. Die Baumwollfasern sind mit natürlichem Indigo gefärbt, um auch hier der Authentiziät nachzukommen.

Handwerk

Die Qualität der Verarbeitung macht einen soliden und überzeugenden Eindruck, die Nähte mit einer normalen Stichdichte sind bis auf minimale Abweichungen gleichmäßig und parallel gestochen. Alle Belastungstellen wie Taschenecken oder Gürtelschlaufen sind standardmäßig mit ”bartack” Nähten verstärkt. Die Säume sind ebenfalls ordentlich verarbeitet, die Qualität der Knopflöcher entspricht dem Jeans-Standard. Was rein optische Details angeht, wirken die zu langen Überstände an den Gürtelschlaufen etwas ”übrig gelassen”, hier und da findet sich auch ein Fadenende. Genäht wird die Jeans in den USA.

Pflege & Wartung

Da es sich um Raw Denim handelt, ist beim Waschen etwas Vorsicht geboten. Um ganz sicher zu gehen, wird eine chemische Reinigung empfohlen. Alternativ kann man die Jeans mit kaltem Wasser handwaschen und hängend trocken lassen. Unter warmen Wasser läuft die Hose etwa 2 Inch in der Länge ein, am Bund nur unwesentlich. Die Farbbeständigkeit hängt im wesentlichen von der Häufgkeit des Waschens ab, wobei durch die Färbung mit natürlichem Indigo ein unregelmäßigeres Auswaschen auftreten kann.

Wo & Wieviel?

Das ”Premier Line” Modell ist am einfachsten über Ebay zu bekommen. Neben diversen anderen Vintage-Kleidungsstücken findet man die Jeans in den Größen 30/36 bis 44/36 für 120$ im Ebay-Shop Sneakytiki . Für die Zukunft ist außerdem ein Verkauf über Händler in Europa geplant. Wer ganz in blau gehen möchte, der bekommt für 149$ eine aus dem gleichen Raw-Denim gefertigte und perfekt zur Hose passende Jeansjacke, im Design an Vintage J.C. Penney’s angelehnt.

Für 75$ gibt es die Hose auch in einer günstigeren Version, diese ist dann allerdings nicht  aus Raw-Denim gefertigt, und verfügt anstatt einer Webkante über eine versäumte Beinnaht.

Wer lieber zuerst anprobiert, der hat unter anderem auf dem Rockabilly Rave (UK), Rhythym Riot (UK), Hembsy Weekender (UK), sowie dem High Rockabilly (ESP) die Möglichkeit dazu. Nick wird mit seiner Jeans-Kollektion dort vertreten sein.

Alles in allem

Mit viel Augenmerk auf Authentizität, hochwertigem Raw-Denim sowie überzeugender Verarbeitung ist die ”Premier Line” von EVIL DENIM eine solide Jeans im 30er Jahre Stil. Mit 120$ liegt sie preislich außerdem unter den meisten anderen Reproduktionen, und ist auch in diesem Punkt ein attraktives Kleidungsstück mit tollem Vintage Charakter.

Dieser Artikel ist ein Review auf optisch zu beurteilenden Gesichtspunkten, ein Update nach ausgiebigem Tragen wird hier folgen.

Moritz Kickhöfen

fb: Hillbilly Hepcat

EVIL DENIM ''Premier''

EVIL DENIM ''Premier''

EVIL DENIM ''Premier'' Donut-Buttons

EVIL DENIM ''Premier'' ''Bartack'' Nahtverstärkung

EVIL DENIM ''Premier'' Back Buckle

EVIL DENIM ''Premier''

EVIL DENIM ''Premier'' Selvedge Back Buckle

EVIL DENIM ''Premier'' Webkante & Saumkettenstich

EVIL DENIM ''Premier'' Winkelzierstich

Wie sind eure Erfahrungen mit Denim Reproduktionen? Was ist euer Lieblingsmodell?

Dieser Beitrag wurde unter Classy Men's Department, Classy Shops & Brands, Denim Blog abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf EVIL DENIM – Superior Vintage Workwear Jeans Review

  1. Pingback: Geronimo Hair Pomade Review | Classy-Style.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>