Freddies of Pinewood

Für alle, die Freddies noch nicht kennen. Hier möchte ich Euch eine der wohl beliebtesten Szene-Jeansmarken aus UK vorstellen. ‘Freddies of Pinewood’! Ich kenne kaum noch ein Mädchen das auf die 50er Jahre steht, und keine Freddies im Schrank hat! Jeans, hoch geschnitten, weit im Bein, lang genug zum Umschlagen. Das sind wohl die prägnantesten Merkmale dieses Styles. Angefangen mit einer kleinen Auswahl an Hosen, zeigt sich Freddies of Pinewood heute selbstbewusster denn je. Mit einer umfangreichen Kollektion unterschiedlicher Hosenmodelle, sowie Repro-Oberteilen im 40′s and 50′s Look, Shorts und Jacken begeistern sie uns mit alltagstauglicher Mode im Retro-Stil. Und auch vor der Selvedge Naht für das weibliche Geschlecht wird nicht halt gemacht. Richtig so! Und neu im Programm ist eine wunderbare 49er Jacket.

Doch auch die Jungs kommen nicht zu kurz. Mit inzwischen drei unterschiedlichen Jeansmodellen, allesamt selbstverständlich mit Selvedge-Naht, ist Auswahl geboten. Entscheiden muss sich der Herr dann nur noch zwischen dem 40′s und 50′s Schnitt. Aber auch hier sind Shirts schwer im kommen, und wer seinen Look vervollständigen will, für den gibt es dazu die ‘echte’ Motorcycle Cap.

Zu kaufen gibt es Freddies of Pinewood über die hauseigene Website in UK, einfach und unkompliziert. Wer unsicher ist, welche Größe die richtige  ist, findet eine Größentabelle zum eigenen Nachmessen im Shop. Und falls es doch lieber die Anprobe sein soll, einfach mal nach England fahren. Denn was wäre der Rockabilly Rave ohne Freddies!

In Deutschland gibt es Freddies of Pinewood nur bei sunsetstar-berlin.de, soweit ich weiß. Und hier auch nur eine winzige Auswahl. Vielleicht hat man ab und an auf ebay Glück.

www.freddiesofpinewood.co.uk

Dieser Beitrag wurde unter Denim Blog abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Freddies of Pinewood

  1. It’s difficult to find knowledgeable people in this particular subject, however, you seem like you know what you’re talking about! Thanks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>