Das perfekte Beinkleid! – Echte Nahtnylons

Was in den 30er Jahren als bahnbrechende Innovation in Amerika begann, wurde in den 40er Jahren schnell zu einem Hype ungeahnten Ausmaßes. Echte Nylons waren das seinerzeit wohl begehrteste Gut. Nylon-verrückte Damen drängten sich vor Kaufhaustüren, blieben der Arbeit fern oder schlugen sich gar um Gutscheine dieser begehrten Beinkleider. Sie waren der Inbegriff von Eleganz und Anmut. Und die Dame die etwas auf sich hielt, trug sie. Was in Amerika zwar noch ein teures aber machbares Verlangen war, wurde zeitgleich in Deutschland zu einem schwierigen Unterfangen. An die begehrten Nylons zu kommen war sowohl eine teure, als auch eine moralisch verwerfliche Angelegenheit. Denn wer nicht den Preis von 200 Reichsmark (was dem Monatsgehalt einer Sekretärin entsprach) auf dem Schwarzmarkt aufbringen konnte, der handelte mit der sogenannten ‘Bettkantenwährung’ und unterhielt eine amouröse Beziehung zu einem amerikanischen GI.

Nachdem Deutschland während der 40er Jahre in puncto Nylon-Produktion eher unterentwickelt war, ging es zu Anfang der 50er Jahre bergauf und zahlreiche Produktionen mit sehr hochwertigen Strümpfen strömten auf den Markt. Bereits 1953 lag die Strumpfproduktion in Deutschland bei 58 Millionen Paare. Diese deutsche Wertarbeit blieb auch den französischen Couture-Häusern nicht verborgen und so wagte sich Christian Dior als einer der ersten Designer im Strumpfgeschäft vor und produzierte, gemeinsam mit Uhli-Strümpfe, Nylons mit dem Schriftzug des Designers.

Mit dem Fortschreiten der technischen Entwicklung verlor sich allerdings bereits Ende der 50er Jahre die Begeisterung für echte Nahtnylons, und es wurde auf Stretch, nahtlos und die Strumpfhose gesetzt. Trotz allem haben sich ein paar der alten Flachstrickmaschinen zur Produktion ‘echter Nahtnylons’ wieder angefunden und erhalten den Hauch von Grazie und Erotik vergangener Zeit.

Was macht echte Nahtnylons aus?

1. Das Auge

Das Auge eines Strumpfes befindet sich rückwärtig am oberen Ende der Naht und sorgt für einen elastischen Sitz des Strumpfes.

2. Die Naht

Die Naht ist das wohl deutlichste Erkennungszeichen dieser Strümpfe. Da es damals noch nicht möglich war Nylons rund zu stricken, wurden sie auf sogenannten Flachstrickmaschinen produziert und im Anschluss zusammengenäht. So entstand die bekannte Naht.

3. Die Falten

Echte Nahtnylons sind nur minimal dehnbar, weshalb beim tragen leichte Falten am Übergang zwischen Bein und Fußspann entstehen. Diese Fältchen lassen sofort einen echten Nylonstrumpf erkennen.

Der bei uns bekannteste Vertrieb von ‘echten Nylons’ dürfte wohl Ars Vivendi sein! Vielen Dank für die Erhaltung dieses wunderbaren Kleidungsstücks.

Zu bestellen sind die Strümpfe direkt im Onlineshop unter: www.ars-vivendi.de

Und wer ein paar echte Nahtnylons sein Eigen nennen möchte, hinterlässt einfach hier oder bei Facebook einen Kommentar was an diesem ‘Must Have’ so toll ist und warum man sie unbedingt tragen sollte. Die Verlosung läuft bis zum 05.06.2011. Der glückliche Gewinner / Die glückliche Gewinnerin wird dann per Los ermittelt!

Dieser Beitrag wurde unter Classy Fashion abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten auf Das perfekte Beinkleid! – Echte Nahtnylons

  1. Katsura sagt:

    Wie schon beschrieben..Die Nylons sind Eleganz und Erotik zum anfassen. Wer wuerde denn nicht gerne vor dem Liebsten in diesen Must-haves auftauchen und ihn verfuehren? :)

  2. Lara sagt:

    Echte Naht-Nylons sieht man äußerst selten, dabei sehen sie so raffiniert aus und das macht ihre Trägerin eben zu etwas besonderem. Ich kaufe meine Nylons immer im Doppelpack- wenn ein Strumpf eine Masche bekommt, kann ich einen aus der anderen Packung tragen und muss nicht beide Strümpfe wegwerfen.

  3. Ally sagt:

    Ich liebe diese Nylons und würde sie am liebsten jeden Tag tragen, dafür sind sie dann aber wohl doch zu teuer. Und wenn dann doch mal ein Strumpf kaputt geht, kann man ihn gegen einen neuen austauschen und hat noch einen weiteren auf Reserve. Sie sehen sexy aus und man fühlt sich auch gleich ganz anders wenn man sie trägt, und eines ist mal sicher: damit fällt Frau auf bei den Männern!

  4. Evil Lyn sagt:

    Mal wieder ein toller Artikel! Ich muss gestehen, ich habe mich immer gefragt, was es mit dem Auge auf sich hat….Ach, und die Verlosung auf Facebook konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen!!

    Daumen drückend,
    Evil Lyn (facebook Eva Lina:D)

  5. Sugar Dumpling sagt:

    Ich liebe Nylons, ziehe sie aber eigentlich viel zu selten an… Schön ist das einzigartige Rascheln, wenn man ein Taftkleid oder so dazu trägt. Noch schöner natürlich ist die Optik, so schön, dass ich am liebsten tätowierte Nähte hätte:-)

  6. Miss Twinkle sagt:

    Ich wollte schon immer ein paar schicke Nylons haben, habe bis jetzt aber noch nie welche gefunden. Sie sind elegant und durch die Nahnt natürlich wahnsinnig sexy.
    Liebste Grüße

  7. Pingback: Laufmasche, oh Schreck! | Classy-Style.com

  8. Claudia sagt:

    Mit den Nylons trägt man einfach auch ein Stück Geschichte, und man fühlt sich darin unglaublich weiblich und sexy. Durch die Naht und die Falten sieht man sofort, wenn es sich um ein Original handelt, das ist ein absoluter Blickfang. Und man trägt diese Strümpfe nicht einfach so, sondern schon das Anziehen ist Inszenierung genug, um sich für den Rest des Abends darüber bewusst zu sein, dass man sich von den meisten anderen Frauen komplett unterscheidet. Man fühlt sich einzigartig.

  9. Anne sagt:

    echte Nahtnylons sind einfach fantastisch, weil sie der Inbegriff von Eleganz und Verführung sind! Und doch sind sie irgendwie anständig….die perfekte Mischung! :)

  10. Pingback: Was macht echte Nahtnylons aus? | Classic Nylons

  11. Pingback: Land der Erfinder » Blog Archive » Zeigt her eure Beine… - Online Erfindermagazin

  12. peter sagt:

    Ich habe erst vor wenigen Tagen bei Ars Vivendi 2 paar schwarze Nahtnylons gekauft und sie sind einfach EDEL . Sie sehen super schön aus und tragen sich wie ein Traum. Hinreissend die Falten , Form, Naht und Farbe zum nieder knien! Ich hoffe sehr, das es immer welche zukaufen gibt, ebenso die passenden Mieder.
    Frauen sind zu beneiden.

  13. Pingback: Classy-Style.com im Yeehaaw! Scrapbook | Classy-Style.com

  14. bianca sagt:

    ich kaufen vintage nylon stockings in amerika.meine Strumpftruhe ist schon ganz schön voll. Das Tragegefühl am Bein ist super schön. Jede Frau sollte sich ab und an ein Paar anziehen. Die Fältchen die Sie “schlagen” sind bezaubernd. Das tolle Maschenbild gibt es bei moderner Strumpfware gar nicht mehr. Diese Besonderheit bewahre ich mir und fühle etwas ganz Besonderes

  15. Stefan sagt:

    Ich suche immer wieder nach Blogs die solche Themen wie dein Artikel hier über echte Nahtnylons richtig angehen. Meistens sind es dann eher leider die schlecht geschriebenen die mich schnell wieder abspringen lassen.
    Du hast sehr schön beschrieben wo der Unterschied zu den nicht echten Nylons liegt und vor allem was den reiz ausmacht. Vielen Dank dafür.

    Ab heute hast du einen neuen Abonnenten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>